Das Leitbild der SJR Betriebs GmbH Stadtjugendring Pforzheim

Der Stadtjugendring blickt auf eine 60-jährige Geschichte erfolgreicher Kinder- und Jugendarbeit in Pforzheim zurück. In einer Zeit steten Wandels verstehen wir unser Leitbild in Zusammenhang mit unserem Profil als Grundsatz und Orientierung für unsere Arbeit. Unser Ziel ist die Interessenvertretung und die Arbeit mit und für die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Pforzheim. In unserer Arbeit findet Gender Mainstreaming als verbindliches Prinzip Berücksichtigung. Wir handeln nach unseren Grundsätzen gegen jedwede Benachteiligung von Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. Diesen Herausforderungen widmen wir uns mit Kompetenz, Engagement, Kreativität, Verantwortung, Empathie und Begeisterung.


Sozialpädagogischer Verantwortungsbereich

Auf Grundlage von Akzeptanz und Unterstützung fördern wir soziale und kulturelle Schlüsselkompetenzen. Diese Kompetenzen müssen für alle Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsene lern- und erfahrbar sein, um ein Leben in Gemeinschaft und Gesellschaft zu ermöglichen.Wir bieten unserer Zielgruppe hierfür den entsprechenden Raum, erfahrene Ansprechpartner und unterstützende Maßnahmen. Hierbei spielt die Wahrnehmung und Unterstützung der bestehenden und sich immer weiterentwickelnden Kinder- und Jugendkultur eine große Rolle. Nur wer Verständnis hat und zeigt, kann Beziehungen aufbauen und auf dieser Grundlage fördern.


Lobby/Interessensvertretung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Als Interessenvertretung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Pforzheim sehen wir einerseits unsere Aufgabe in der Lobbyarbeit und machen uns stark für ihre Interessen. Außerdem sind wir Sprachrohr, damit in Pforzheim bedarfsgerecht die Wünsche, Hoffnungen und Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen artikuliert, wahrgenommen und auf sie eingegangen wird. Durch Mitbestimmung und Partizipation in unserer Arbeit und Befähigung zur Teilhabe durch unsere Arbeit wollen wir Chancengleichheit erreichen und Benachteiligung vermeiden.


Gemeinwesen

Die Angebote im Sozial-, Lebens- und Bildungsraum müssen für alle zugänglich sein. Sie bilden die Grundlage für Chancengleichheit und um diese zu gewährleisten helfen wir bei der Verwirklichung unterschiedlicher Lebensformen. Eine integrative Angebotsstruktur soll die soziale Einbindung in die Gesellschaft ermöglichen. Neben den Bildungsangeboten lassen wir Raum für Regeneration und Spaß, um den der Lebensphase Kindheit und Jugend entsprechenden Bedürfnissen umfassend gerecht zu werden.


Arbeitsprozesse

Unsere Arbeit ist geprägt von Flexibilität und Mobilität um bedarfsorientiert und klientenorientiert unsere Ziele umzusetzen. Stabilität und Kontinuität erreichen wir durch gesamtorientierte und ganzheitliche Angebote. Wir beteiligen uns aktiv am politischen Gestaltungsprozess mit und für Kinder, Jugendliche und junge Menschen in Pforzheim.